.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Die Entwicklung bis 2020
Das Jahreshoroskop 2016 *** Die Jahresvorschau 2016 *** Das Äquinoktium 2016 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Kleinplaneten: Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen *** Die Urwunde ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2017: 1. Quartal *** 2. Quartal *** 3. Quartal *** 4. Quartal ***

Montag, 2. Januar 2017

Die Jahresvorschau 2017

Ein neues Jahr liegt vor uns, unberührt wie ein Buch mit leeren Seiten, und doch gab es die Agenda 2016, die einen Berg an Problemen angehäuft hat, den wir nicht unberücksichtigt lassen können. Es gibt vor allem eine Regierung, die diese Probleme weder lösen kann noch will.
© Johfra

Die weiter ansteigenden Lichtenergien werden diese Chaotischen Knoten erreichen und Resonanzen erzeugen, die uns die Konse- quenzen von unterlassenen Lösungen deutlich aufzeigen wird. Dieser Umstand wird uns deshalb vor wichtige Entscheidungen stellen, wie wir unser Leben und die Gesellschaft weiter gestal- ten. Doch wird es auch Möglichkeiten des Durchbruchs und der guten Fügung geben, aber es liegt an uns, ob wir diese Chancen auch aktiv nutzen.

Es braucht im Grunde keine Prognosen, um deutlich zu machen, was uns im nächsten Jahr erwartet, denn die Elitären haben reichlich vorgesorgt, uns in ein größeres Chaos zu schicken, um ihre Taten zu vertuschen, was ihnen immer weniger gelingt.

Je nach Quellen finden wir lichtvolle oder düstere Vorhersagen, und es ist gut, wenn wir zu beiden eine Distanz einhalten. Gerade die Seher erblicken bestimmte Zeitlinien, oftmals als Warnung, die sie weitergeben. Das bedeutet aber noch lange nicht, daß dies so eintreffen muß. Es gibt immer mehrere Zeitlinien zur Auswahl, und welche von ihnen eintrifft, entscheidet das Kollektiv mit dem, an was es glaubt. Es ist sicher hilfreich, positiv zu denken, aber das bleibt an der Oberfläche. Die Manifestation kombiniert immer Gedanke und Gefühl, so müssen dazu gute Visionen auch mit guten Gefühlen aufgeladen werden. Wichtig ist zu verstehen, daß wir uns in jedem Moment frei entscheiden können.

„Der Kraftpunkt liegt in der Gegenwart.“
aus „Die Natur der persönlichen Realität“ von Jane Roberts

Im Neumond hatte ich bereits erwähnt, daß es jetzt anscheinend um viel größere Dinge geht, die weit über irdische Belange hinausgehen. Denn außer den normalen planetarischen Ein- flüssen werden ja auch große Zyklen ausgelöst, und ähnlich wie wenn man einen Stein ins Wasser wirft und sich konzentrische Kreise auf der Wasseroberfläche bilden, kommen die Auswirkungen rhythmisch in die Zeit. Dies umfaßt auch sehr langfristige Zyklen – wie der 26.000-Jahreszyklus – die astrologisch nicht mehr zu erfassen sind (weil die Berechnungs- routinen dann zu sehr abweichen), wohl aber mit dem Mayakalender. Deshalb sende ich euch entsprechende Hinweise von Johann Kössner mit, dem Mayakalender-Experten.

So wird gerade auch für unser Volk noch eine Lösung des deutschen Problems anstehen, das ist im Kaiserreich-Radix zu sehen, aber auch in der Großen Konjunktion (Jupiter-Saturn) von 1842 – also zumindest wird ein Transformationsprozeß in diesem Jahr 2017 beginnen.

Alles was geschehen ist, verschwindet nicht einfach sang- und klanglos in der Vergangenheit, sondern wiederholt seine Auswirkung in kleinen und großen Rhythmen. Zudem werden Ereig- nisse auch in Steinen und Kristallen gespeichert – sie sind genauso wie Wasser Informations- träger, und zwar für die jeweiligen Orte. Das einströmende Licht 'befreit' nun sozusagen alte und älteste Informationen, sodaß sie uns nach und nach wieder zugänglich werden. Dies ist auch der Grund, warum Orte, wo früher viele Auseinandersetzungen stattfanden, heute wieder Schauplätze von Kriegen sind, oft sogar mit den gleichen Seelen – die heute eine andere Ent- scheidung treffen können. Genau deshalb sind unsere Entscheidungen so wichtig, weil wir mit ihnen kollektiv die Zeitlinien festlegen, die wir dann real erfahren.

Eine weitere Ebene sind karmische Altlasten, die nicht für alle, doch für sehr viele Menschen relevant sind (Themen des südlichen Mondknotens). Wir werden dann ähnliche Ereignisse nochmals erfahren, um diesmal daraus zu lernen, die Zusammenhänge zu erkennen und vor allem, all dies zu vergeben, damit wir frei sein können.

Es ist also insgesamt sehr komplex, was auf uns einwirkt, und die astrologische Sicht kann einen Teil davon abdecken. Wir haben jedoch die Möglichkeit, die laufenden Energien als 'Surfbrett' durch die Zeit zu nutzen, um auf den Ereigniswellen oben zu bleiben.

In diesem Jahr finden wieder 4 Eklipsen statt, die eine potenziertere Kraft als Neu- oder Vollmond besitzen, oft mit kataklysmischer, uranisch-befreiender Wirkung. Sie stupsen uns praktisch mit der Nase auf das noch Ungelöste, persönlich wie kollektiv:

Mondfinsternis penumbral am 11.02. auf 22° Wassermann-Löwe um 1h34 MEZ
Sonnenfinsternis ringförmig am 26.02. auf 8° Fische um 16h00 MEZ
Mondfinsternis partiell am 07.08. auf 14° Löwe-Wassermann um 20h12 MESZ
Sonnenfinsternis total am 21.08. auf 28° Löwe um 20h31 MESZ

Lineargrafik 2017
Es gibt wieder eine Transit Übersicht für die nächsten Monate, man liest sie so: ihr seht oben eine 90°-Einteilung, das ist der 360° Tierkreis mit dem Teiler 4 dargestellt. Es liegen also die 4/4 des Vollkreises praktisch übereinander, und so kann man alle Spannungsaspekte sehen. Von 0°-30° stehen die kardinalen Zeichen (Widder, Krebs, Waage, Steinbock); von 30°-60° die fixen Zeichen (Stier, Löwe, Skorpion, Wassermann); und von 60°-90° die beweglichen Zeichen (Zwilling, Jungfrau, Schütze, Fische). Links seht ihr das fortlaufende Datum, die jeweiligen Kreuzungspunkte stellen die genauen Aspekte dar.
Lineargrafik 2017 (anclicken, dann mit Rechtsclick kopieren)
Die wichtigsten Aspekte der Langsamläufer sind in 2017:
Jupiter-Uranus-Opposition, Jupiter-Pluto-Quadrat und Saturn-Chiron-Quadrat.

← = rückläufig, → direktläufig, SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum

Das Uranus-Pluto-Quadrat, das uns die letzten Jahre begleitet hat, bewegt sich im Winter noch in einem 3-5°-Orbis, sodaß wir einige Nachwirkungen spüren werden, die sich wohl haupt- sächlich um das Thema Unterdrückung der Freiheit drehen dürften. So können wir erwarten, daß die Elitären versuchen werden, unsere Rechte weiter einzuschränken. Ab Frühjahr laufen beide aber weit auseinander, wie in der Grafik gut zu erkennen ist, und nähern sich zum näch- sten Jahreswechsel nochmal auf 6° an, die Wirkung wird also deutlich schwächer. Trotzdem ist möglich, daß einige revolutionäre Tendenzen entstehen – auch die Französische Revolution begann erst nach einem Uranus-Pluto-Aspekt.

Neptun löst sich jetzt vom Südknoten: es war die letzten Monate wichtig, karmische Altlasten zu bereinigen. Da dies kollektiv kaum geschah, und Lösungen in Richtung Frieden eher einseitig von Russland betrieben wurden, bleibt hier noch viel zu tun. Neptun bewegt sich dieses Jahr zwischen 9-11° Fische.

Jupiter-Pluto-Quadrat
Das 1. Mal Anfang Dezember, findet das Quadrat noch 2mal statt. Diese Energie versucht die Macht zu vergrößern, und vor allem die Wirtschaftsleistungen zu erhöhen. Dafür braucht es natürlich entsprechend gute Vorbedingungen, die jedoch bei uns rapide sinken, was den Geld- wert angeht. Jupiter in Waage versucht dabei, eine friedfertige Balance zu erreichen, während Pluto dabei ist, alte Machtstrukturen zu zerstören, die die Bestimmung des Zeitlichen nicht respektieren.

So können wir damit rechnen, daß die Elitären nochmal richtig 'aufdrehen' und mit ihren Tricks versuchen, das Ruder zu ihren Gunsten herumzureißen, was wahrschein- lich besonders die Stellung des US-Präsidenten, aber auch die Wahlen in Deutschland und Frankreich betreffen wird. Es ist das letzte Quadrat in ihrem Zyklus, der 2020 endet, und so geht es hier in mehrfacher Hinsicht um die alte Macht, die ihre Bedeutung behalten will, was aber später im Jahr durchkreuzt wird.

Jupiter bildet ein ← Quadrat mit Pluto am 30.03. auf 19° Waage-Steinbock, und ein → Quadrat am 04.08. auf 17° Waage-Steinbock, bis dahin laufen erstmal noch die Machtkämpfe. Pluto selbst bewegt sich in diesem Jahr von 16° bis 18° Steinbock. Die mehrfachen Quadrate haben nicht nur an diesen Tagen Bedeutung, sondern man kann sie als Prozeß sehen, der sich über die gesamte Zeit (Dez. bis Aug.) hinzieht.



Jupiter-Uranus-Opposition
Mit der 3fachen Opposition haben Jupiter und Uranus die Hälfte ihres Zyklus erreicht, dies entspricht einem Vollmond, so soll hier die glückliche Fügung, die glückliche Befreiung in ihre Fülle gebracht werden. Das Treffen beider Planeten kann plötzliche, günstige Umstände oder Ereignisse entstehen lassen, wie ein unvorhergesehener Joker, der die Situation völlig umdre- hen kann. Es läßt sich nur nicht garantieren, denn eine gute Fügung setzt voraus, daß der Wahrheit (Neptun) entsprochen, und Verantwortung (Saturn) übernommen wird. Daran mangelt es ja bekanntlich noch. Aber die Opposition ist ein hilfreiches Gegengewicht zum Saturn-Pluto-SP, also der erdrückenden Macht die ausgeübt wird, der momentan immer noch wirkt.


Die 1. Opposition fand am 26.12.16 auf 20° Waage-Widder statt. Jupiter wird am 06.02. auf 23° Waage ←. Die 2. Opposition ist am 03.03. auf 22°, mit dem ← Jupiter, und die 3. Opposition ist erst am 28.09. auf 27° Waage-Widder. Auch dieser Zeitraum ist als Prozeß zu verstehen, sodaß im Herbst nochmal (vorerst letzte) Chancen auf Befreiung sind. Uranus bewegt sich in 2017 von 20-28° Widder, und bestärkt die ganze Zeit über den Mars. Jupiter startet von 21° Waage, er wechselt am 11.11. → in den Skorpion, und läuft bis 16° Skorpion.

Saturn-Chiron-Quadrat
Während die anderen Aspekte in kardinalen Zeichen stattfinden, also viel in Bewegung bringen, wird dieses Quadrat in den beweglichen Zeichen Fische und Schütze stattfinden. Es geht damit auch um ständige Balance von unterschiedlichen Situationen, aber speziell um die Bereiche Glauben und Wahrheit. Dazwischen hat sich ein ganzer Graben aufgetan, weil ständig über die Medien versucht wird, die Menschen in verschiedene Lager zu spalten. Es werden Meinungen und Glauben manipuliert, die oft weit von der Wahrheit entfernt sind. So ist notwendig, das zu durchschauen, und unbedingt nach der Wahrheit zu forschen. Da jeder von uns einen speziel- len Zugang zur Wahrheit hat, ist es im Zweifelsfall am besten, auf die innere Wahrheit zu hören.

Saturn im Schützen fordert ein, die verschiedenen Glaubensrichtungen zu prüfen, inwieweit sie tatsächlich verantwortungsvoll sind, also die Menschen und das Leben respektieren. Es wird auch versucht, das Dilemma der Kreuzzüge wieder heraufzubeschwören, uns gegenseitig auf- zuhetzen, doch davon gilt es sich zu distanzieren. Das werden wir individuell handhaben müs- sen: nämlich jeden auszuweisen, der sich nicht an die Regeln des Gastlandes hält, und das möglichst als sofortige Konsequenz, sonst gibt es keinen Lernprozeß. Besonders unsere Re- gierung ist ihrer Verantwortung nicht nachgekommen, und es ist ungeheuerlich, daß der Bun- destag kein Mißtrauensvotum stellt.

Die Auseinandersetzung mit dem Glauben kann sich intensivieren und noch auf harte Proben gestellt werden, wenn Saturn übers GZ läuft (Februar bis Mai + November bis Dezember). Das wird für uns sozusagen die 'Nagelprobe', ob wir im Herzen zentriert bleiben können, denn da- rauf kommt es dann wirklich an.

Es geht auch nicht mehr darum, welcher Glaube im Recht ist oder Ähnliches – sondern wir hätten Gelegenheit, jeden Glauben auf seinen Wahrheitsgehalt hin zu 'entkernen'. Viel wird da nicht übrig bleiben. Letztendlich geht es um die Erkenntnis, daß wir zum Schöpfer keinen Mittler brauchen, somit auch nichts glauben müssen. Strebt nach der persönlichen Erfahrung des Schöpfers, öffnet euer Herz dafür – und dann ist Gewißheit da, die den Glauben überflüssig macht.

Chiron in den Fischen erzählt vom Schmerz, daß die Wahrheit verloren ging. Es ist auch der große Schmerz über spirituellen Mißbrauch, der groteskerweise oft von den Führern der Reli- gionen betrieben wurde. Wir wurden vor langer Zeit vom Wissen um die Wahrheit getrennt, mit fadenscheinigen Argumenten und Manipulation, die teilweise einer Gehirnwäsche gleicht – bis heute. Über die Religionen wollte man uns spalten und Macht ausüben, deshalb ist so wichtig, das zu erkennen und nicht mehr darauf reinzufallen. Doch Chiron ist auch der weise Lehrer und Heiler, und er erlangte diese Weisheit erst über seinen Schmerz... wenn wir den Schmerz an- nehmen, dann wird er zum Herzöffner, es entsteht wahre Empathie und Mitgefühl.

Wir können uns jetzt vorstellen, daß das Quadrat zwischen Saturn und Chiron uns wirklich prüfen wird – möglicherweise durch IS-Anschläge – wo wir in den genannten Punkten stehen. Es geht weder darum, eine Religion grundsätzlich abzuurteilen, noch darum, Terroristen alles durchgehen zu lassen. Wir brauchen wieder ein gesundes Verhältnis zu unseren Grenzen, per- sönlich und in den Ländern, und wer die Einheimischen bedroht oder verletzt, muß rausfliegen, sofort. Und wer in der Regierung die Grenzen nicht schützen will, muß auch rausfliegen. Es geht nicht anders, es sei denn, wir bevorzugen Dauerchaos.

Das Quadrat findet auch 3mal statt, auch dies ist als ein Prozeß zu sehen, Ende Dezember'16, am 30.04. auf 27° Schütze-Fische (also auf dem GZ) mit Saturn ←, und am 02.11. auf 24°. Chiron bewegt sich von 21-24° Fische, und Saturn von 21° Schütze, bis 1° Steinbock.

Mars läuft dieses Jahr von 9° Fische bis 13° Skorpion, und hat keine Rückläufigkeit.

Venus bewegt sich von 27° Wassermann bis 7° Steinbock. Sie wird am 04.03. auf 13° Widder ← und am 15.04. auf 26° Fische →.

Merkur läuft von 3° Steinbock bis 17° Schütze. Seine Rückläufigkeiten:
direkt → ab 08.01. auf 28° Schütze
← ab 10.04. auf 4° Stier, → am 03.05. auf 24° Widder
← ab 13.08. auf 11° Jungfrau, → am 05.09. auf 28° Löwe
← ab 03.12. auf 29° Schütze, → am 23.12. auf 13° Schütze

Insgesamt stehen wir dieses Jahr wohl unter einem Klärungsprozeß, der unsere Grenzen, den Glauben und unsere Bereitschaft zu Neuem herausfordert, und natürlich auch das Finanz- system infrage stellen wird, das werde ich noch in den Neu- und Vollmonden herausarbeiten. Bleibt im Herzen!

Ein Wunder-volles Jahr 2017 wünscht euch
Osira


©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/01/die-jahresvorschau-2017.html

*
Es ist an der Zeit, die wahren Nachrichten zu unterstützen - Danke!