.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2018 *** Die Jahresvorschau 2018 ***
Die Entwicklung bis 2020
Kleinplaneten:
Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2018: Vorschau 1. Quartal ***

Dienstag, 19. Dezember 2017

Das Jahreshoroskop 2018

"Tradition ist Bewahrung des Feuers, und nicht Anbetung der Asche.“
Gustav Mahler

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende entgegen, angefüllt mit Erfahrungen von Freude und Trauer, von Liebe und Schmerz, von Verletzung und Heilung. Wir haben Neues begonnen und Altes losgelassen, auf unserem langen Weg zu uns selbst.


Da wir uns jedoch am Ende eines langen Zyklus befinden, wie auch am Ende des Finanzsys- tems, geht es die nächsten Jahre darum, noch viel mehr Altes loszulassen. Die Menschheit ist an einem Punkt angekommen, wo wir nicht mehr so weitermachen können wie bisher. Beson- ders der Westen ist in vielerlei Hinsicht aus der Grundordnung seiner christlichen Werte gefal- len, und wir stehen jetzt an einem Umkehrpunkt, wo wir zu einer Neuordnung finden müssen.

Dies bedeutet Aufräumen auf allen Ebenen, auch wenn es recht unbequem wird. Es bedeutet, zur Wahrheit vorzustoßen, auch wenn diese unbequem ist. Doch die Wahrheit ist das Immun- system der Welt und göttliche Weisung zugleich – und ohne sie ist Alles nichts.

Ich habe die Grundordnung der christlichen Werte genannt, weil sie die jahrhundertelangen Traditionen des Abendlandes kennzeichnet, jeder weiß was damit gemeint ist. Daß die Kirchen des Westens selbst aus ihren eigenen Werten gefallen sind, wäre noch ein ganz anderes Kapitel, welches zu seiner Zeit geklärt wird.

Die Wahrheit hingegen ist nicht wegzudenken aus unserer Welt, denn alles gründet auf ihr. Sie entspringt der göttlichen Quelle der bedingungslosen Liebe, und sie und die Wahrheit sind Eins. Wenn die Wahrheit (Neptun) lebendig sein soll, braucht sie die Freiheit (Uranus), damit sie sich frei entfalten kann. Die Freiheit ist somit Schöpferwille für uns alle, damit wir alle wir selbst sein können. Damit dies funktioniert, ist eine göttliche Ordnung nötig, daß wir die kosmischen Gesetze (Saturn) befolgen. Dazu haben wir alle einen Seelenplan mitbekommen, die kosmische Blaupause, die in unseren Horoskopen abgebildet ist. Diesem Seelenplan, der die zu lösenden Aufgaben zeigt und unsere Bestimmung enthält, haben wir vor der Inkarnation zugestimmt. Es bedeutet, wenn jeder seinem Seelenplan folgt und seine Aufgaben löst, daß dann eine kosmische Harmonie entsteht.

Davon sind wir weit entfernt, aber es sollte klar werden, daß genau diese drei wichtigen Kräfte von den Dunklen unterdrückt werden – weil sie der irrigen Idee verfallen sind, sie könnten Gott spielen und die göttliche Ordnung nach ihren Plänen zurechtbiegen. Genau deshalb werden so viele Lügen verbreitet, um die Wahrheit zu verhindern; deshalb wird unsere Freiheit immer mehr eingeschränkt; und es werden weltliche Gesetze erlassen, die sich einen Dreck um den kosmischen Anspruch kümmern. Es wird auch verhindert, daß wir unsere Berufung finden, stattdessen werden uns 'Jobs' angeboten, die wir annehmen müssen, sonst wird mit Entzug von existentiellen Grundlagen gedroht.

Auf diese Weise wurden die natürlichen Wege gerade die letzten 20 Jahre zunehmend verbaut und eingeschränkt. Ein natürlicher Weg war zB, daß die jungen Männer früher auf Wanderschaft gingen, hier und dort für Kost und Logis arbeiteten, um herauszufinden, welche Arbeit ihnen Freude macht. Zwar geht das theoretisch noch, aber kaum ein Arbeitgeber läßt sich darauf ein, außerdem wollen alle viel verdienen. So gibt es fast nur noch falsche Wege... von denen irgendwo aber ein richtiger Weg abzweigen kann, wenn wir uns dem Fluss des Lebens wieder anvertrauen.

Es erfordert unseren ganzen Mut, diese falschen Wege zu verlassen, und unserer Berufung zu folgen, zumal es tatsächlich heute für die Meisten eine Existenzfrage ist. Doch wir können uns gut vorbereiten, und einen möglichst sanften Übergang schaffen. Denn sobald wir es angehen und die Richtung stimmig ist, öffnet der Himmel weitere Türen zum Erfolg. Es geht hier auch um tiefes Vertrauen in uns selbst, das genau das, was uns Freude bereitet, auch der göttliche Plan für uns ist.
*

Nach all der Suche im Außen, wer uns endlich die Welt und vor allem uns selbst erklären kann,  wenn wir genug haben davon, auch geistig enttäuscht zu werden, dann beginnt die Reise nach innen, und die Sehnsucht nach Wahrheit. Wenn wir die Kindheit aufgearbeitet und mit den Eltern Frieden geschlossen haben, dann melden sich die früheren Leben, und in ihren Themen sehen wir die Parallelen zu heute.

Was sich in den letzten Wochen deutlich ins Bewußtsein schiebt, ist das Ahnenthema. So forschen wir in der Familie nach, oder schauen auf die vergangenen Ereignisse unseres Volkes. Dabei ist es so wichtig, daß wir die Wahrheit finden, damit sich endlich der kollektive Schleier heben kann.

Daß die Wahrheit ans Licht kommt, ist für die Entwicklung der Menschheit unbedingt notwendig. In besonderer Weise muß die Wahrheit der deutschen Vergangenheit aufgedeckt werden, weil nur so die Erkenntnis einsetzen kann, die uns befreit, und weil wir als freies Volk mit Russland zusammen arbeiten müssen, denn nur so kann die positive Weiterentwicklung der Menschheit stattfinden (nach R. Steiner). So ist jeder, der tiefere Kenntnisse hat, auch aufgerufen, diese zu verbreiten!

In der langen Umbruchphase der Verschiebung der Mächte von West nach Ost haben es einige Länder verstanden, 'auf der Welle zu surfen', während andere versuchen, ihnen in die Quere zu kommen. Weitere klammern sich an maroden Booten fest, die unterzugehen drohen. Europa dürfte zur dritten Gruppe gehören, gefangen in einem EU-Konstrukt, welches nie die Absicht hatte, uns Freiheit zu gewähren. Zu sehr werden die Kontrollen angezogen.

Deutschland trudelt praktisch führerlos dahin, mit einem im Grunde abgesetzten Kapitän, der trotzdem Befehle erteilt. Es ist an der Zeit, wo die Mannschaft und die Passagiere sich entscheiden müssen, ob sie die verloren gegangene Verantwortung selbst übernehmen können und wollen.

Die Medienlügen haben leider Früchte getragen, etwa die Hälfte des Volkes glaubt ihnen noch. Die Anderen sind halb bis ganz erwacht, erkennen immer mehr die Wahrheit und stoßen jedoch bei den Mediengläubigen auf grobes Unverständnis. Dies hat eine große Spaltung in der Gesellschaft erzeugt, die sich quer durch Belegschaften, Familien, Freunden und Partnerschaften zieht. Gerade diejenigen, die immer nach Toleranz rufen, werden extrem intolerant, sobald sie mit der Wahrheit konfrontiert werden. Sie halten partout an ihren Vorstellungen fest, weil es ihnen auch Angst macht, wie groß der Abgrund der Lügen ist. Lieber werden bisher beste Freunde als rechts beschimpft, anstatt selbst zu recherchieren.

Dieser Umstand kann sehr schmerzhaft sein. Viele Wege trennen sich hier, zumindest solange die Wahrheit nicht allen einleuchtet, oder besser heimleuchtet. Wir brauchen an dieser Stelle viel Liebe und Geduld mit unseren Lieben, die immer noch festhalten an diesem System, welches längst im Zerfallmodus liegt.

In Bezug auf die kommende Zeit empfehle ich die neue Hathoren-Botschaft, die eindringlich vor einer Eskalation der Chaotischen Knoten warnt – auch hier der Hinweis, daß sich zuviel Ungelöstes angesammelt hat, das einer Lösung bedarf. Es geht um Raumerkenntnis:
http://amra.createsend1.com/t/ViewEmail/r/9B8B4A2C456028BA2540EF23F30FEDED

Doch können wir gewiß sein, daß andererseits auch Lösungen auf dem Weg sind – wir sollten nur nicht die Hände in den Schoß legen, im Sinne von 'die da oben machen das schon'. Es kommt auf jeden einzelnen Beitrag von uns allen an, was wir durch unsere Berufung beitragen können, damit sich die große Waagschale endlich in Richtung Licht senken kann.
*

Der fast gleichzeitige Wechsel von Sonne und Saturn in das kardinale Zeichen Steinbock ist von immenser Bedeutung, mit einer sehr langen Tragweite. Die kardinalen Zeichen Steinbock, Widder, Krebs und Waage kennzeichnen den Beginn der Jahreszeiten, und wenn die Sonne ihr Zeichen betritt, setzt sie immer neue Bewegung in den Raum. Saturn läuft alle 29 Jahre in den Steinbock, in dem er auch Herrscher ist. Doch er gibt dabei auch die Richtung an für seinen Lauf durch alle drei Winterzeichen, was etwa 7 Jahre dauert, bis er den nächsten Kardinalpunkt 0° Widder erreicht (26.05.2025).
So ist der Saturn Eintritt in den Steinbock nicht nur maßgeblich für die nächsten 3 Jahre (bis 17.12.20),  sondern ebenso für die nächsten 7 Jahre, und auch für die nächsten 29 Jahre bis 24.06.2047, und zwar dafür, was für die Welt verbindlich wird (0° Steinbock = Welt-MC).
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/12/saturn-im-steinbock.html

Wenn wir es genau nehmen, legt er noch einen größeren Zyklus fest, denn Sonne und Saturn traten das letzte Mal gleichzeitig in den Steinbock vom 15. bis 21.12.1870 (Saturn 6 Tage früher). Es war eine sehr wichtige Zeit für Deutschland, denn nur 1 Monat später, am 18.01.1871, wurde das Kaiserreich gegründet. Nun muß sich nicht Gleiches wiederholen, dennoch gibt es Stimmen, die es für möglich halten.

In der dunkelsten Zeit des Jahres wird nach keltischer Überlieferung die Sonne aus dem Bauch der Großen Mutter neu geboren. Es ist ein heiliges Fest der Freude, das die weibliche Schöpfungskraft würdigt, unser uralter Mythos der Wiederauferstehung des Lebens.

Diese Neugeburt findet genau zur Wintersonnenwende statt, wenn die Sonne in den Steinbock wechselt, am 21.12. um 17h28 MEZ, und dient deshalb auch als Grundlage für das Jahreshoroskop.

← = rückläufig, SP = Spiegelpunkt
Wintersonnenwende 21.12.2017
Kollektiv gesehen geht es um das Volk, um Familie, Heimat und nationale Identität, aber auch um unsere Gefühle (Krebs-AC). Dabei könnten wir auf einmal feststellen, daß wir uns in der Hand anderer befinden (Mond in 8), und es sorgt für erhebliche Spannungen in der Begegnung, die plötzlich auftreten können (Uranus Qu. AC-DC). Diese 'Anderen' versuchen uns in die Anpassung zu bringen (Saturn H7 in 6), und es ist nicht auszuschließen, daß dies mit erheblichem Druck nach ihren Vorstellungen geschieht (Pluto Konj. DC). Es kann aus heiterem Himmel ein plötzlicher Angriff auf unsere Lebensweise erfolgen (Mars H11 in 5), diese Herrschaften befinden sich versteckt hier (Mars im Skorpion eingeschlossen). Es ist ein Angriff, der auf unsere Psyche geht, und um uns zu verletzen (Mars Qu. Mond).

Wir werden dann augenblicklich gewahr, daß wir uns aus allen Vorstellungen befreien müssen, was Ideale und Glauben betrifft, und eventuell kommt auch kampfbereites Militär ins Spiel, unseres und aus dem Ausland (Uranus H8 + H9 Konj. Pallas). Das Ganze hat ziemlich revolutionären Charakter, und könnte sich soweit entwickeln, daß die Regierung aufgehoben wird (Uranus in 10 Qu. Pluto). Die Regierung selbst ist schwach (Fische-MC) und könnte sich ins Ausland absetzen (Neptun H10 in 9), diesbezüglich wird wohl noch viel Enttäuschung und Schmerz entstehen (Chiron in 10). Nun, es wird nur diejenigen überraschen, die nicht vorbereitet sind.

Unsere Wahrnehmung wird nächstes Jahr einiges aushalten müssen. Viele müssen Informationen aufarbeiten, von denen sie das erste Mal hören (Merkur ←), denn es wird weiterhin viel Wahrheit ans Licht kommen, besonders über die Elitären, die für viele schwer zu verarbeiten sind (Neptun H10 in 9 Qu. Merkur). Denn sie werden ja permanent von einer Gehirnwäsche überzogen, und es ist sehr schwer für sie, sich davon zu lösen (Merkur ← SP Pluto). Aber die neue Klarheit von Saturn im Steinbock wird bei der Unterscheidung helfen. Wobei nicht auszuschließen ist, daß wir die neue Ordnung wieder von außen aufgedrückt bekommen (Saturn H7), und vielleicht zeitweise auch eine Informationssperre eintreten kann (Saturn in HS Merkur-Pluto).

Es hängt zumindest alles mit dem größten Verrat der Elitären seit Karl dem Großen zusammen, der unsere Wahrnehmung erschüttern wird (Ixion + Pholus Konj. Sonne-Saturn), der auch gegen die Schöpferkraft gerichtet ist (alle Konj. Quaoar), und eng mit der Unterdrückung von Wissen bzw. Informationen zusammenhängt (Ixion, Pholus, Sonne, Saturn, Quaoar in HS Merkur-Pluto). Die Hoffnung ist – weil auch Quaoar seit kurzem auf 0° Steinbock steht – daß hier der Start in eine Neuordnung bevorsteht, die sich wieder an den göttlichen Gesetzen orientiert. So wird Saturn für mehr Ordnung sorgen, doch müssen wir wachsam bleiben, solange die Dunklen noch ein AS im Ärmel haben. Weil es könnte die nächste Zwangsjacke sein, in die wir geraten.

Aber es gibt noch mehr, das mitschwingt. Es betrifft auch die Liebe, oder besonders die Frauen und Kinder, denen teilweise übel mitgespielt wird, auch hier findet ein großer Verrat statt (Ixion, Pholus, Sonne, Saturn in HS Venus H5 + Lilith), der sich wohl auch auf Mißbrauch erstreckt (Sedna + Algol Quinc. Venus), und auf ständiges Überschreiten der Grenzen.

Falls größere Ereignisse geschehen, oder eine Reihe von Anschlägen, bestünde auch die Möglichkeit, daß der Geldfluß auf einmal versiegt und /oder auch die Medien gestoppt werden (Sonne H2 + H3 Konj. Saturn).

Alle diese Themen hat Jupiter 'im Rucksack', es ist also ein sehr beladener Jupiter, der hier auf versteckte Freudenhäuser hinweist (Jupiter H6 in 5 im Skorpion eingeschlossen). Da müssen noch viele Schattenseiten beleuchtet werden, gerade im Bereich der Liebe und der Kinder, denn da geht es auch um Kinderhandel und Frauenhandel. Übrigens hatte der Autor Jürgen Roth vor Jahren schon in seinem Buch „Der Deutschland-Clan“ darauf hingewiesen, daß genau solches auch von unserer erpreßten Justiz gedeckt wird. Doch schwingt alles wieder zurück in unsere Wahrnehmung und Anpassung (Venus H5 in 6), und es wird so manchen einfach überfordern.

Nun habe ich die negativen Auswirkungen genannt. Was immer auch geschieht – und wir können davon ausgehen, daß in 2018 viele dieser Prozesse angestoßen werden – kommt es darauf an, daß wir unsere Wurzeln und Identität wiederfinden. Die Geschehnisse dienen dazu, uns wachzurütteln, und uns auf unser wahres Sein zu gründen. Was dabei absolut schädlich ist, wenn wir uns spalten lassen in links und rechts oder andere Zuordnungen, denn dann kommt es unbedingt darauf an, daß wir als Volk zusammenhalten!

Wie ich schon oft sagte, wir können unser Land und unser Wohl nicht erpressbaren Stümpern anvertrauen. So bedauerlich das ist, nie hat es einer von ihnen gewagt, die Wahrheit zu sagen. Und so haben wir in den nächsten Jahren reichlich Gelegenheit zu schauen, worauf es wirklich ankommt, und alle die Werte, die wahr und wichtig sind, wieder in unserem Zusammenleben zu erneuern. Die Grundpfeiler der Gesellschaft, die Familien müssen geschützt werden. Es dürfen nur solche Gesetze verabschiedet werden, die für das Wohl des Volkes dienlich sind. Es gibt gute Traditionen, auf die man sich besinnen kann, wie ein Ältesten-Rat, der natürlich aus gereiften Charakteren und weisen Seelen zusammengesetzt sein muß. Und es muß sehr vielen Menschen geholfen werden, auf allen Ebenen Heilung zu erfahren. Das kollektive Ziel ist hier, in voller Lebendigkeit die Hüterschaft zu übernehmen (Ceres am Nordknoten im Löwen).

Darauf gilt es sich in den nächsten Jahren zu konzentrieren. Das ist eine Menge, und wir können es nur Stück für Stück angehen, aber in einer klaren Haltung! Finden wir uns selbst wieder, unser Rückgrat, unsere Durchsetzung, unsere nationale Identität. Es ist nicht nur für uns wichtig, sondern auch für Europa, dessen Herz wieder fröhlich schlagen soll – so wie unseres.


©
http://sternenlichter2.blogspot.de/2017/12/das-jahreshoroskop-2018.html

Unterstütze mit Herz
IBAN: DE83 2135 2240 0103 0889 02 BIC: NOLADE21HOL