.
"Mitteleuropas Bestimmung zu verhindern, gleicht dem Versuch den Gang der Menschheitsentwicklung aufzuhalten.
Was immer seine Feinde unternehmen, am Ende werden sie scheitern." 

Rudolf Steiner


Auf der bisherigen Seite 2012 Sternenlichter findet ihr ein großes Archiv mit Horoskopdeutungen von Ländern, Planetenzyklen, Mythen, Währungen, Verträgen u.v.m.
Das Jahreshoroskop 2017 *** Die Jahresvorschau 2017 *** Das Äquinoktium 2017 *** Sommersonnenwende *** Herbstequinox ***
Das Jahreshoroskop 2018 *** Die Jahresvorschau 2018 ***
Die Entwicklung bis 2020
Kleinplaneten:
Ceres *** Quaoar *** Sedna *** Orcus *** Eris *** Varuna *** Ixion Kentauren: Chiron *** Chariklo *** Pholus *** Nessus Asteroiden: Vesta ***
Besonderheiten: Die Wirkweise der Eklipsen ***
Bereinigung: Die Urwunde *** Die Kapitulation ***
Reisen nach innen: Eine Reise zum Saturn ***
Vorschau 2018: Vorschau 1. Quartal ***
Vorschau 2. Quartal ***

Montag, 7. Mai 2018

Uranus Eintritt in den Stier

„Sei behutsam, denn du betrittst das Gewebe eines anderen Lebens.“
Vicky Wall

Die Erfinderin von Aura Soma wußte ganz genau, wo die Grenzen eines Menschen beginnen: nicht an seiner Haut, sondern bereits an seinen fein- stofflichen Körpern, also ca. im Umkreis von einem Meter. Dies erklärt auch, warum es manchmal un- angenehm ist, wenn uns jemand zu nahe kommt.

Der Schutz der Unversehrtheit und der Grenzen hat eine sehr lange Tradition, die im Grunde bis an die Anfänge der Menschheit zurückreicht. Unsere Vorfahren waren bestrebt, die Grenzen zu sichern, Burgen und Wälle zum Schutz der Menschen zu bauen. Es gab und gibt entsprechende Gesetze, die Sicherheit garantieren sollen. Die Familie, das Dorf und die Heimat zu schützen, ist ein natürli- ches, urrudimentäres Verhalten.

Doch heute funktionieren die meisten Sicherheits- vorkehrungen kaum noch; sie wurden verwässert, es erfolgen heimliche Anordnungen, Grenzüberschreiter gewähren zu lassen, Gesetze werden ständig verändert, kurz: Grenzen und Sicherheit existieren nicht mehr.

Das Zeichen Stier steht für Sicherheit und Grenzen, die unbedingt erhalten bleiben müssen. Es ist tatsächlich ein Rudelverhalten – bei Tieren noch besser zu beobachten – tief im Instinktiven verankert, sich in der Gemeinschaft zusammenzutun, einen Kreis um die Schutzbedürftigen zu bilden, um sich nach außen zu verteidigen. Es ist die jetzige Jahreszeit in der Natur, wo die Pflanzen sich tief ins Erdreich verwurzeln, um guten Halt zu finden. Diese Schutzzone ist für alle Lebewesen überlebenswichtig, damit ihr gutes Gedeihen gewährleistet wird. Sie ist auch die nötige Voraussetzung für die Entwicklung von Vertrauen.

Niemand, der sich unsicher fühlt, kann Vertrauen ausbilden. Kein Kind, keine Frau, kein Mann, auch kein Flüchtling. Jetzt schauen wir mal, was der völlig unzureichende Staatsschutz ange- richtet hat, mit seinen offenen Grenzen: die Gesellschaft lebt praktisch in andauernder Erwar- tung von Bedrohungen, die auch real stattfinden. So werden Ängste geschürt, aber das Unfaß- bare wurde noch nicht ganz von der Herde realisiert: daß diejenigen, die die Schutzfunktion innehaben, genau das Gegenteil tun: sie lassen unkontrolliert einwandern, und Neuankömm- linge dürfen jegliche Grenzen überschreiten, bis hin zum ungeahndeten Mord!

Wer es immer noch nicht versteht: es findet ein geplanter Genozid statt, abgesegnet und initiiert von der UN, mit dem größten Umvolkungsprogramm aller Zeiten, die auch in ihrer Schutzfunk- tion für die Völker versagt. Es betrifft hauptsächlich Europa, insbesondere die deutsch-spra- chigen Völker.

Das Stierzeichen hat auch mit unserem Selbstwert zu tun, mit dem Umgang mit Geld, den Finanzen allgemein, der Produktivität. Weitere Themen sind die Ernährung und das Genießen, unsere Räume, das Revier oder Territorium. All diese Bereiche dürften in den nächsten 8 Jahren eine Erneuerung erfahren.

Wenn Uranus den Stier betritt, werden die genannten Themen reichlich aufgemischt. Er kommt eben nicht behutsam daher – das ist 'ihm' egal – sondern er führt uns oft überraschend vor Augen, was wir in puncto Freiheit vernachlässigt haben, und das dürfte eine Menge sein. Kaum ein anderes Volk wird dermaßen gegängelt und in den wichtigsten Bereichen fremdbestimmt wie wir – aber da unter dem gelogenen Deckmantel 'voll souverän', merkt es ein großer Teil des Volkes nicht mal.

Uranus bildet praktisch das Gegenteil zur Sonne: während die Sonne zentrierend ist, ist Uranus der Zentrumsflüchter. Er geht deshalb überall dort heraus, wo die Zusammenhänge nicht mehr stimmig sind, d.h. er kann auch uns aus Zusammenhängen herausheben, die uns nicht mehr gemäß sind. Dies geschieht dann, wenn wir die Freiheit negieren, als Teil des Himmels – was natürlich Auswirkungen hat, nur bringt es kaum jemand in Zusammenhang. Deshalb nochmal deutlich:

Die Wahrheit (Neptun), die Freiheit (Uranus) und die Bestimmung (Saturn) sind der Anteil, den wir am Himmel haben, als Geschenk des Schöpfers, und sie zu ignorieren hat immer! fatale Folgen. Nicht ohne Grund versucht die Kabale, uns genau diese zu entziehen – und deshalb muß es unser aller Anliegen sein, sie uns wieder zurückzuholen.

Uranus im Stier überschreitet Grenzen aller Art, und betroffen sind für uns hauptsächlich die Landesgrenzen, aber auch das – gelinde gesagt – respektlose Verhalten einiger Zugewander- ter. Denn die Unversehrtheit erfordert natürlich einen Respekt untereinander, wenn ein Zusam- menleben gelingen soll, ebenso die gegenseitige Achtung. Uranus im Stier hebt uns quasi aus bisherigem Grenzverständnis heraus, was nicht unbedingt gut tut. So ist das Überschreiten der Grenzen bei Kindern strikt abzulehnen, besonders das hochkochende Thema der Sexualität mit Kindern, ein No-Go, welches uns noch viel Aufregung und Heilungsarbeit bescheren wird.

Auch kann es sein, daß Grenzen erweitert werden, obwohl das eher metaphorisch zu verstehen ist. Doch gab es ja auch Leute, die unbedingt ihr Reich vergrößern wollten – vor solcher Art Hybris gilt es sich zu distanzieren, wenn man bedenkt, in welcher Zeit Uranus das letzte Mal durch den Stier lief (Juni 1934 bis Mai 1942). In der Phase davor ab 1850 liefen Uranus und Pluto durch den Stier, das war die Goldgräberzeit. Und natürlich hatte auch Napoleon I. den Uranus im Stier im Radix. Es gilt also aufzupassen die nächsten Jahre, egal ob es den Plan des vereinigten Europas betrifft, oder den noch als Gerücht laufenden Plan, ein neues großdeut- sches Reich (+ Österreich + deutsche Schweiz, mit Kaiser Karl Habsburg) zu implementieren – es sei denn, die Völker wollen es aus freien Stücken.

Uranus im Stier könnte unsere Werte von unten nach oben kehren, aber nur, damit wir erken- nen, welche Werte uns wirklich wichtig sind. Unser Selbstwert darf sich erneuern, es wird auch neue Produktionsmethoden geben, und es wird uns wohl vor Augen geführt werden, daß bisherige Sicherheiten und Währungen keinen Bestand mehr haben – es braucht solide Werte, auf die man sich verlassen kann, wie goldgedeckte Währungen, allerdings ohne Preismani- pulation. Uranus wird uns auf jeden Fall helfen, uns von falschen Werten loszusagen.

„Ich frage Dich: wenn das, was Ich erschaffen habe, keinen Wert besitzt, was besitzt dann einen Wert? Ihr habt euer Wertesystem verschoben und so unkenntlich gemacht, daß die Wahrheit zur Lüge, und die Lüge zur Wahrheit gemacht wurde. Ihr seid Schöpfer eures Lebens wie Ich, denn ihr seid Meine geliebten Kinder. Doch sind euch die Mechanismen des Erschaffens noch nicht ganz bewußt. Darum hütet euch, die Grenzen anderer Wesen zu überschreiten, weil ihr damit euch selbst und sogar das Universum verletzt. Denn ihr seid untrennbar mit Mir und Allem-was-ist verbunden.“
Die Quelle*

HS = Halbsumme, SP = Spiegelpunkt, GZ = Galaktisches Zentrum
Uranus Ingress Stier
Für uns im europäischen Raum (erst südlich ab Ghana ist Skorpion-AC) geht es um Be- ziehungen (Waage-AC). Wie wir mit Bezie- hungen aller Art umgehen, braucht ein neues Verständnis von Liebe (Venus H1 in 9), dazu sind aber alle diesbezüglichen Informationen nötig (Venus im Zwilling). Diese Liebe ist verletzt (Chiron Qu. Venus), und zwar durch Übergriffe von außen (Mars H7 in 4), was wir ja tagtäglich erleben, mit all den Vergewal- tigungen und Morden, die bereits geschehen sind. Damit ist auch weiterhin zu rechnen (IC in HS Mars-Pluto), wenn wir nicht endlich beginnen, allem und jedem Grenzen zu setzen, die unsere Grenzen überschreiten. Dies betrifft insbesondere die Mißhandlung von Frauen, weil wir werden sonst unsere Stärke und Leichtigkeit verlieren (Pluto Konj. Lilith + Chariklo). Der Bereich Sexualität und Grenzen ist hier klar angesprochen (Skorpion in 2, Neumond in 8). Einige denken vielleicht 'wieso, Sonne-Mond-Jupiter ist doch gut' – nein, ist es überhaupt nicht. Jupiter im Skor- pion begünstigt eine hemmungslose Auswei- tung der Sexualität, was leider auch die Kinder betrifft. Und Sonne-Jupiter hat als Rückseite immer Mond-Pluto – hier gilt es also die Ängste zu berücksichtigen.

Uranus betritt den Stier gerade mal 4 Stunden nach Neumond, der auch im Stier stattfindet, be- tont also geradezu die Grenzen und Werte. Fatal ist jedoch der ganze Mißbrauch der aller- schlimmsten Sorte, der dann hochgespült wird (Neumond Konj. Sedna + Algol). Das bedeutet, es wird Thema für die nächsten 8 Jahre sein – mindestens, denn die Folgen des Mißbrauchs sind noch gar nicht abzusehen. Es wird also sexueller Mißbrauch in einer unvorstellbaren Größenordnung ans Licht kommen (Neumond + Sedna + Algol Opp. Jupiter im Skorpion). Was die Kinder betrifft: die Wahrheit über ihren Mißbrauch wird tiefstes Leid und unsäglichen Schmerz über diesen Verrat auslösen (Neptun + Nessus in 5).

Die Medien halten das Drama noch zurück (Jupiter H3 in 2), und sie sind angewiesen, die Infos zu unterdrücken (Pluto in 3), ebenso den unsäglichen Verrat an der Schöpfung (Ixion Konj. GZ, in SP Pholus, Quaoar). Unsere werte Aufgabe ist nun, die Verantwortung zu übernehmen, also das Volk (Steinbock am IC), und all die Infos über Mißbrauch publik zu machen (Saturn H4 in 3). Denn die Medien versagen hier völlig.

Wahrscheinlich wird ein plötzliches Ereignis dafür sorgen, daß die Enthüllungen schlagartig kommen (Mars Qu. Uranus am 16.05., wirkt ab 12.05.). Es ist das 1. von 3 Quadraten in diesem Jahr (s. Vorschau), da dürfte es einige Befreiungsschläge geben. Uranus selbst steht in 7, sodaß uns die Wahrheit blitzartig erreicht (Uranus Konj. Merkur H12), wohl eher über alternative Kanäle. So taucht ein plötzliches Erkennen in unserem Bewußtsein auf (Merkur-Uranus in 7).

Das Ziel ist unser Empfinden (Krebs am MC), was wir fühlen bei solchen Nachrichten, und wie es mit dem Schutz von Frauen und Kindern aussieht (Mond Konj. Sedna-Algol). Es geht letzt- endlich darum, daß wir in Bezug auf Werte und Grenzen einen wahren Neubeginn starten (Neumond im Stier), und die nötigen Maßnahmen treffen, daß alle Bürger sich sicher fühlen, und besonders Kinder und Frauen wahren Schutz erhalten und behütet sind.


©
* Auszug aus meinem Buch "Was würde die Liebe jetzt tun?" Kap. 2
Bild© "Der Stern" - Margarete-Petersen-Tarot
http://sternenlichter2.blogspot.de/2018/05/uranus-eintritt-in-den-stier.html


Unterstütze mit Herz  
IBAN: DE83 2135 2240 0103 0889 02 
BIC: NOLADE21HOL